RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Hilfe: ABITUR 2006 Niedersachsen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
Sebastian86
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Apr 2006 22:08    Titel: Hilfe: ABITUR 2006 Niedersachsen Antworten mit Zitat

Hiho Wink ,

habe Englisch als P3 und schreibe am 21.04. diesen Jahres Zentralabitur...

An Hintergrundwissen muss man (soweit ich weiß unglücklich ) nur allgemeine Sachen zu "immigration"
a) im UK und
b) in den USA
wissen...kann mir jemand Tipps geben, wie ich mich zu diesem Thema kurz und bündig informieren kann?

THX
Sebastian (ICQ 329-668-683)
Jack
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 549

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2006 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

In den USA sind es hauptsächlich Immigranten aus Mexiko, darunter auch viele illegale. Diese sind allerdings für die US-Wirtschaft als günstige Arbeitskräfte sehr wichtig.

Immigration auf UK bezogen steht in den Richtlinien meines Wissens überhaupt nicht drin und ich schreib auch das gleiche Abitur (allerdings im LK).
sandra
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Apr 2006 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

okay leute in deutsch hat dieses forum echt geholfen! lasst uns in englisch durchstarten!
inhaltsangaben für die bücher, sind vorhanden!
was macht ihr sonst noch? hab das stark buch, was ich allerdings für verarsching halte, weil es die themen gar nicht betrifft!
wa smacht ihr zum beispiel für das thema britain?
work and leisure kann ja nun alles oder nichts bedeuten?
haut in die tasten, zusammen ist es doch einfacher auf nen grünen zweig zu kommen!
Sebastian
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Apr 2006 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hiho Wink
Ich schreibe P3.
Von welchen Büchern hast du denn Inhaltsangaben? Wenn die wichtig sind, dann stell sie bitte mal online bzw. schick sie mir ([email protected])

Ansonsten habe ich mir nur gedacht (aber noch nicht ausgeführt Augenzwinkern ), dass ich mich über das englischsprachige Wikipedia in Bezug auf "Immigration" noch mal informiere.

Hat irgendwer dazu evt. Infos?
Juja
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Apr 2006 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe für englisch noch GAR NIX gemacht, also echt rein nichts...
kann mir nich vorstellen dass nach den büchern im abi gefragt wird.
aber wir haben nichts zu "changing lifestyle" in britain gemacht, wäre nett, wenn jemand was dazu weiß
sandra
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Apr 2006 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

wir haben doch nur zwei rahmenthemen, die sich jeweils auf die bücher beziehen, da denke ich schon dass da was von dran kommt.
changing lifestyle:
da sist dich so dass die industrie sich dezentralisiert und auflöst, mit ihr arbeitsplätze verloren gehen, classes
Jack
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 549

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2006 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Vor allem nützt die ganze inhaltliche Vorbereitung nichts, wenn das sprachliche Niveau nicht stimmt. Die Sprache zählt schließlich doppelt und wenn man die beherrscht, sollte man sich mit inhaltlichen Sachen nicht verrückt machen (normal damit befassen aber schon).
Thorsten
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Apr 2006 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ein paar Sachen habe ich schon:

TS1: The American Experience

America: Vision of a New World:
The Mayflower Compact was the first governing document of Plymouth Colony. It was drafted by the Puritan pilgrims who crossed the Atlantic aboard the Mayflower. It was signed on November 11, 1620 in what is now Provincetown Harbor near Cape Cod. Having settled at Plymouth (thus named by Captain John Smith earlier), the pilgrims recognized that their land was outside the chartered territory of the London Company. Thus, the Mayflower Compact was signed to establish a civil government based upon a majoritarian model and to proclaim the settlers' allegiance to the king. The compact was referred to by John Adams as the foundation of the Constitution of the United States, but he was speaking figuratively, not literally.
The settlers were well aware that earlier settlements in the New World had failed due to a lack of central leadership, and the Mayflower Compact was essentially a social contract in which the settlers agreed to abide by the rules of the government for the sake of their own survival. The government, in return, would derive its power from the consent of the governed.

The Declaration of Independence is the document in which the Thirteen Colonies in North America declared themselves independent of the Kingdom of Great Britain and explained their justifications for doing so. It was ratified by the Continental Congress on July 4, 1776. This anniversary is celebrated as Independence Day in the United States. The handwritten copy signed by the delegates to the Congress is on display in the National Archives in Washington, D.C.
Background:
Throughout the 1750 and 1760s, relations between Great Britain and thirteen of her North American colonies had become increasingly strained. Fighting broke out in 1775 at Lexington and Concord marking the beginning of the American Revolutionary War. Although there was little initial sentiment for outright independence, the view of the British as oppressors widened after the passage of the Intolerable Acts, which struck strongly against Colonial self-rule. The rising tide against British rule was exemplified and strengthened by works such as Thomas Paine's pamphlet Common Sense, released on January 10, 1776, which had a substantial impact on the hearts and minds of colonial Americans.

Manifest Destiny is a phrase that expressed the belief that the United States had a divinely inspired mission to expand, spreading its form of democracy and freedom. Advocates of Manifest Destiny believed that expansion was not only good, but that it was obvious ("manifest") and inevitable ("destiny"). Originally a political catch phrase of the 19th century, Manifest Destiny eventually became a standard historical term, often used as a synonym for the territorial expansion of the United States across North America towards the Pacific Ocean.
Manifest Destiny was always a general notion rather than a specific policy. The term combined a belief in expansionism with other popular ideas of the era, including American exceptionalism, Romantic nationalism, and a belief in the natural superiority of what was then called the "Anglo-Saxon race". While many writers focus primarily upon American expansionism when discussing Manifest Destiny, others see in the term a broader expression of a belief in America's "mission" in the world, which has meant different things to different people over the years.

Immigration: Opportunities and Problems
The United States has a long history of immigration, from 1600 to the present. Millions came from Europe in the 19th century, from Asia, Africa, and Latin America in the present day. Throughout American history, immigration has caused controversy regarding the political loyalties and values of people who have moved from one nation to another. The British settlers of the colonial era moved from one part of the British Empire to another (as did the Dutch), and did not change their nation, but the Germans did and nearly everyone else did so. Given the geography, most immigrants came long distances. However the French Canadians who came down from Quebec after 1860, and the Mexicans who came north after 1911, found it easy to move back and forth. Indeed with cheap jet travel after 1965, a return to the country of origin became fast and fairly inexpensive.
With proposals to criminalise illegal and undocumented immigrants and to build a wall along the 2,000 mile border between the US and Mexico in early 2006 the country saw itself immersed in a debate at the end of March and beginning of April about these laws and the role of immigration post 9/11.

The melting pot is a metaphor for the way in which homogenous societies develop, in which the ingredients in the pot (people of different cultures and religions) are combined so as to lose their discrete identities and yield a final product of uniform consistency and flavor, which is quite different from the original inputs. This process is also known as cultural assimilation.
Jack
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 549

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2006 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ergänzung zum Melting Pot:

However, this does not show the reality in the USA. Today immigrants do not assimilate as easily as the settlers from Europe, but form their own societies within American society. Besides, not even all Americans melt into one homogeneous society, since it is greatly split up due to factors like wealth and the resulting class divisions for instance.
juja
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Apr 2006 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

ich werd mich auch auf jeden fall mehr auf sprache konzentrieren
sandra
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Apr 2006 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

ist wohl einfach fakt, dass man für englisch nihct viel lernen kann...
ein gewissens grundwissen sollten wir uns schon aneignen, ansonsten halt sprachlich punkten!
Jack
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 549

BeitragVerfasst am: 18. Apr 2006 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Amen Augenzwinkern
Gast






BeitragVerfasst am: 19. Apr 2006 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

ich schreibe englisch p3 und bin am verzweifeln traurig
ich weiss nicht, wie ich meine sprache verbessern soll...! ich habe mir meine alten klausuren angeguckt und ich mache immer nur flüchtigkeitsfehler...!
kann mir jemand nochmal sagen, worauf man bei der sprache achten sollte?
muss man im englischen eigentlich auch immer eine inhaltsangabe im präsens schreiben?
ich werde mir auf jeden fall nochmal alles über about a boy angucken...
habt ihr sonst noch hinweise oder so im bezug auf das erste thema (GB)?
bin für jede hilfe dankbar! Gott
Doreeny
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Apr 2006 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

ich schreib Freitag LK und ich hab noch nicht angefangen zu lernen unglücklich
thema usa find ich relativ easy, das haben wir im unterricht wiederholt und irgendwie ist alles hängengeblieben.

was habt ihr zum thema britain gemacht?
die schulsysteme?
arm und reich?
monarchie und parlament?

das dürfte es sein oder?
Jack
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 549

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2006 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

@Doreeny:

Mehr haben wir zum Thema UK eigentlich auch nicht gemacht, sollte schon reichen.
Katharina!
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Apr 2006 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

in puncto sprachliches gehören folgende Anwendungen auch scho dazu! Flüchtigkeitsfehler sind nicht allzu dramatisch wenn man beweisen kann, dass man es eigentlich drauf hat :-)


For Addition/ Hinzufügung

additionally/ zusätzlich
again / außerdem, ferner, wiederum
also/ auch, ebenso, außerdem, ferner
and/ sowohl, und
besides / ansonsten, außer, außerdem, dazu, neben
further / ferner, vorher, weiter, weiterer
furthermore/ außerdem, darüber hinaus, ferner, des Weiteren, weiterhin
in addition/ außerdem, darüber hinaus, dazu, ferner, zudem, zusätzlich, des Weiteren
in the same way / ebenso
lastly / schließlich, zuletzt
likewise/ desgleichen, ebenfalls, gleichermaßen, gleichfalls
moreover / außerdem, darüber hinaus, ferner, zudem
similarly / ähnlich, auf gleiche Weise, ebenso
too/ auch, ebenfalls, überdies, zu




For Cause and Effect/ Grund und Folge

accordingly / danach, demgemäß, entsprechend, folglich, dementsprechend
as a result/ demzufolge, als Folge, aufgrund, infolge, zufolge
because / da, denn, nachdem, weil
consequently/ folglich, somit, infolgedessen
hence / daher, daraus, deshalb, infolgedessen
for/ als, denn, für, nach, seit, zu
since/ da, seit, seitdem, weil
so/ also, damit, daher, so
therefore / daher, darum, deshalb, deswegen, folglich
thus / also, auf diese Weise, dadurch, daher, deshalb, folglich, so, somit



For Comparision/ Vergleich

after all / immerhin, schließlich
although / obgleich, wenngleich
analogously/ sinngemäß
conversely/ umgekehrt
but/ allerdings, sondern, jedoch
compared to/ im Gegensatz zu, im Vergleich zu, verglichen mit
for the same reason/ aus dem gleichen Grund
in like manner / in ähnlicher Weise
in the same way/ ebenso
likewise / desgleichen, gleichfalls, ähnlich, ebenso
on the contrary/ im Gegenteil
similarly / ähnlich, ebenso, ungefähr, auf die gleiche Weise
whereas / hingegen, während, wobei
yet/ sogar, dennoch, noch


For Concession / Zugeständnis

granted / gewährt
of course / natürlich
to be sure/ selbstverständlich, sicher sein, wohl




For Conclusion / Summarize// Folgerung/ Zusammenfassung


accordingly/ folglich, demgemäß, entsprechend
as a result of/ als Folge, aufgrund, infolge, zufolge, als Ergebnis von
as I have said/ wie ich gesagt habe
consequently/ folglich, infolgedessen, somit
fianally/ schließlich, endlich, letzlich, endgültig
in brief/ in Kürze, kurz dargestellt
in conclusion/ zum Schluss, schließlich
in short / kurzum
in summary/ zusammenfassend
on the whole/ im Ganzen, im Großen und Ganzen
summing up/ zusammenfassend, resümierend
therefore / daher, darum, deshalb, deswegen, folglich
thus / also, auf diese Weise, dadurch, daher, demnach, so, somit, folglich, deshalb
to conclude / beenden, abschließen, folgern, zum Schluss kommen
to review / überdenken, besprechen, zurückblicken




For Contrast / Gegenteil, Kontrast


alternatively/ anderenfalls, alternativ, beziehungsweise
although / obwohl, obgleich
but/ aber, allerdings, jedoch, nur, ohne dass, sondern
by contrast/ dagegen, demgegenüber, im Gegensatz, im Gegenteil
contrary to../ entgegen, gegen, im Gegensatz zu
conversely/ umgekehrt
despite / trotz
even so / selbst dann, trotzdem
even though/ auch wenn, obgleich, obwohl, selbst wenn, wenn auch
in contrast/ dito
instead / anstatt dessen, anstelle
however / aber, dennoch, doch, jedoch, wie auch immer
nevertheless/ demnach, trotzdem, nichtsdestoweniger
nonetheless/ trotzdem, nichtsdestoweniger
notwithstanding / trotz, ungeachtet
on the contrary / im Gegenteil
on the other hand / andererseits, demgegenüber, auf der anderen Seite
rather/ eigentlich, im Gegenteil, vielmehr, stattdessen
still yet/ noch nicht
though/ allerdings, obgleich, wenngleich
unlike/ im Gegensatz zu, nicht wie




For Emphasis / Nachdruck

above all / außerdem noch, darüber hinaus, vor allem, zumal
absolutely/ durchaus, wirlich, unumschränkt
always / allemal, schon immer, ständig, von jeher
as a matter of fact / in der Tat, tatsächlich
certainly / bestimmt, gewiss, sicher, sicherlich, zweifellos
chiefly / hauptsächlich
clearly/ deutlich, eindeutig
definitely / auf jeden Fall, sicherlich, bestimmt, eindeutig
forever / andauernd, unaufhörlich, ständig
in any case/ in jedem Fall, jedenfalls, wie dem auch sei
indeed/ allerdings, gewiss, in der Tat, zwar
in fact/ eigentlich, tatsächlich, und zwar, vielmehr
in particular/ besonders, im Besonderen, insbesondere, speziell, vornehmlich
naturally / natürlich, selbstverständlich, normalerweise
never / niemals, durchaus nicht
obviously / offensichtlich
of note / von Interesse
principally/ hauptsächlich, vornehmlich
still/ dennoch, doch, immer noch, nach wie vor, noch immer
surprisingly/ erstaunlicherweise, überraschend
undeniably/ unbestreitbar
without doubt/ ohne Zweifel, zweifellos




For Evaluation / Beurteilung, Einschätzung

allegedly / angeblich, vergeblich
arguably / wohl
fortunately/ erfreulicherweise, zum Glück, glücklicherweise
more important/ bedeutender, wichtiger
surprisingly/ überraschenderweise, erstaunlicherweise
unfortunately/ bedauerlicherweise, leider
unquestionably/ unbestreitbarerweise




For Examples / Beispiele

for example/ zum Beispiel, etwa, beispielsweise
for instance/ zum Beispiel, etwa, beipielsweise
in this case/ in diesem Fall, in dieser Sache
namely/ nämlich, und zwar
specifically/ besonders, speziell
that is / das heißt, natürlich, zumindest
to illustrate/ veranschaulichen, darstellen, erklären, erläutern, bildlich darstellen





For Opposite /Gegenteil

admittedly/ allerdings, zugegebenermaßen
although / obwohl
despite / trotz
even though/ auch wenn, obgleich, obwohl, selbst wenn, wenn auch
granted that/ angenommen, dass
it must be granted/ es muss gewährt sein, dass
it’s true / es ist wahr
no doubt / zweifellos



For Place / Ortsangabe

adjcent to/ angrenzend, benachbart an
beyond / jenseits, über, außerhalb
here / da, hier, hierbei
nearby / in der Nähe, nahe bei, nahegelegen
next to / bei, neben
opposite to/ gegenüber





For Restatement / Neudarstellung

in other words/ anders gesagt, mit anderen Worten
more simply/ einfacher
that is / zumindest, natürlich




For Resumption after a Concession/Wiederaufnahme nach Zugeständnis

all the same / dennoch, ganz gleich, trotzdem
even so / selbst dann, trotzdem
nevertheless/ dennoch, trotzdem
nonetheless/ nichtsdestoweniger, trotzdem
still / dennoch, doch, immer noch, nach wie vor, noch




For Sequence / Reihenfolge

final/ endgültig, letzte
finally/ schließlich, endlich, letztlich, endgültig
first, second, third / erstens, zweitens, drittens
former / erstere (r,s)
in the first place/ an erster Stelle, erstens, von vornherein
later/ nachher, später
latter/ letztere (r,s)
next/ zunächst, nächste (r,s)
primary / grundlegend, anfänglich, hauptsächlich, ursprünglich
secondary/ zusätzlich, zweitrangig
then dann, dann also




For Time / Zeit

afterwards/ anschließend, danach, hinterher, nachher, später
at / um (Zeit)
at the time/ derzeitig, zu der Zeit, innerhalb der Frist
by the time/ bis zu dem Zeitpunkt, wenn
earlier / früher
eventually/ endlich, letztendlich, schließlich
formerly / ehemals, früher
initally / anfangs, zunächst
later/ nachher, später
meanwhile/ mittlerweile, indessen, währenddessen, zwischenzeitlich
on/ am (Datum)
recently/ unlängst, kürzlich, neulich, vor kurzem, in letzter Zeit
shortly/ bald, in kurzer Zeit,
shortly after/ bald danach
simultaneously / gleichzeitig
since / da, seit, seitdem, weil
subsequently/ danach, anschließend
thereafter/ danach
until now / bis jetzt
Jack
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 549

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2006 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Man wird wohl auch bei maximal 5 Aufgaben in 300 Minuten ausreichend Zeit zum Korrekturlesen haben. Beim Vorabi wars zumindest so.


Edit: Hab heute Zentralabi in Deutsch (P3) geschrieben und das war nicht besonders kompliziert in meinen Augen. Fazit: Bleibt cool und macht euch wegen morgen nicht verrückt smile
Gast






BeitragVerfasst am: 20. Apr 2006 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab mir in den ferien bis jetzt nur alles einmal durchgelesen...heute werd ich das nochmal tun...hab eigentlich keine große angst davor,da ich im sprachlichen bis jetzt immer so bei 11-12pkt lag...mal schauen...die p3-abivorklausur war auch relativ easy...
sandra
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Apr 2006 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

hey jack wofür hast dich entschieden? die sache mit top dogs oder das andere?
Jack
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 549

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2006 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Top Dogs, wobei das andere auch nicht so schwer aussah. War aber sowieso mein Lieblingsthema.
honolululu
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Apr 2006 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

also ich hab echt keine ahnung, was morgen drankommen könnte... bei deutsch konnte man sich ja was ausmalen, aber in englisch weiss ich gar nicht, was drankommen könnte...
was habt ihr für vorstellungen? ich glaub, ich krieg das morgen voll nicht gebacken... -.-* aber man wird sehen.. lg
madde
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Apr 2006 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

hmpf... also ich hab auch keine ahnung was drankommen könnte... ist ja auch alles so schwammig formuliert worden..
könnt ihr vielleicht mal inhaltlich ausführen, was ihr bei UK gemacht habt? wir haben da nämlich kaum was zu gemacht...! wäre gaaaaaaanz lieb! Hilfe
looki
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Apr 2006 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

glaubt ihr denn, die werden sich auf about a boy beziehen? das war ja das einzige verpflichtende im gk?
tschö! Wink
Gast






BeitragVerfasst am: 20. Apr 2006 17:15    Titel: Antworten mit Zitat

@Katharina!: Danke, das ist gut Wink

für alle, die sich nochmal über "About A Boy" informieren möchten (so wie ich es getan habe): http://www.bbs1oha.de/angebote-Dateien/Fachbereiche/Fremdsprachen/Englisch/Englisch%20Projekt%20Seiten/Framegeruest.html
Jack
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 549

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2006 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

@looki:
Ich habe zwar LK und nicht P3, aber meine Vermutung für alle Prüfungsfächer ist, dass es eine Klausur zum Thema USA und eine zum Thema UK geben wird. Es würde sonst wenig Sinn ergeben, dass beide Themen vorgeschrieben sind. Beim Thema UK dürfte im GK durchaus auch ein Bezug zu "About a boy" vorkommen, sicher sagen lässt sich das aber natürlich nicht.
looki
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Apr 2006 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

@ Jack
damit hast du sicherlich recht...! ich weiss allerdings nicht, was man alles über UK wissen sollte...! hast du da auch eine ahnung? smile
Jack
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 549

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2006 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Am wichtigsten ist denke ich das Thema Klassengesellschaft, ansonsten vielleicht noch ein bisschen zum Thema Schulsystem und politisches System.
looki
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Apr 2006 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

du hast da nicht zufällig eine art kleine zusammenfassung parat? grübelnd
Jack
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 549

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Na so schwer war's doch nun am Ende nicht, oder? Augenzwinkern
mapu
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,
hab heut Englisch LK geschrieben und fand es nicht besonders schwer...
Das Lernen hätte man sich auf jeden Fall sparen können.

smile
Gast






BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Habe P3 geschrieben und mich für den 2. Vorschlag entschieden...

hätte evt. nochmal "About a Boy" lesen sollen, fand die Arbeit aber im Großen und Ganzen sehr einfach konzipiert!
Gast






BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

mapu hat Folgendes geschrieben:
Hey,
hab heut Englisch LK geschrieben und fand es nicht besonders schwer...
Das Lernen hätte man sich auf jeden Fall sparen können.

smile


aber volles rohr!!!
honolululu
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

habe auch p3 geschrieben und den vorschlag mit about a boy genommen. was hast du denn da so hingeschrieben?
looki
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

@ jack nö, war ganz easy und lernen hätte man nicht müssen! smile
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

mapu hat Folgendes geschrieben:

Das Lernen hätte man sich auf jeden Fall sparen können.

smile



das stimmt!
galt auch für deutsch
hoffe gilt für alle fächer Big Laugh
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Englisch Abitur- Nachhilfe oder lieber gute Bücher?` 1 rolandbln 51350 29. Jul 2019 18:50
MarkusWaechter Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bitte um Hilfe bei der GFS meiner Schwester 1 Gast 11442 02. Feb 2017 05:47
worldlife Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Motivation Letter Korrektur Hilfe 3 Gast 19151 02. Dez 2015 16:01
Steffen Bühler Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilfe bei Übersetzung eines Titels 0 Gast 9589 15. Okt 2015 12:40
Nicht besserwisser Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilfe Englisch Essay 0 Gast 11923 30. Mai 2015 14:56
die verzweifelte Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge "Nick Hornby - About a boy" Kapitelübersicht 166 Tobi 584060 05. Jun 2011 18:48
Flip Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge The War between the Classes Inhaltsangabe 140 az66 439075 10. Mai 2012 21:23
Gast987654 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge kennt jemand "betrayed" von carl taylor? 76 pellet 138018 07. März 2019 16:29
Booml Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge lorri hewett-coming of age 62 sonjachen1987 428358 13. Jun 2011 22:06
UADGZFAGJBAJKD Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge About a Boy 34 kin1984 63944 23. Feb 2014 12:39
Biegel Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge "Nick Hornby - About a boy" Kapitelübersicht 166 Tobi 584060 05. Jun 2011 18:48
Flip Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge The War between the Classes Inhaltsangabe 140 az66 439075 10. Mai 2012 21:23
Gast987654 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge lorri hewett-coming of age 62 sonjachen1987 428358 13. Jun 2011 22:06
UADGZFAGJBAJKD Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge kennt jemand "betrayed" von carl taylor? 76 pellet 138018 07. März 2019 16:29
Booml Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge letter of motivation 15 Nadine Meißner 117666 14. Nov 2009 12:19
Yersinia Letzten Beitrag anzeigen