RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Internate in england
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Landeskunde
Autor Nachricht
Nadine
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Jan 2006 14:32    Titel: Internate in england Antworten mit Zitat

Hallo,
ich würde gerne mit meiner Freundin nach England in ein Internat, wir würden dort dann so um die 6 monate bleiben, ich weiß nicht ob es möglich ist, aber uns wären sogar nur 3monate lieber.
Ich kann mir auch denken, dass die Internate in England sehr sehr teuer sind.
Hat jemand von euch vielleicht eine Erfahrung gemacht und kann es mir mitteilen??? Es wär gut, wenn das Internat auch nicht so teuer ist. (3monate aufenthalt)
In Hoffnung auf Antwort
Nadine
frosch
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Jan 2006 15:13    Titel: Re: Internate in england Antworten mit Zitat

Hmmm ich war selber auf einem Internat in England, allerdings für ein Jahr! (Südengland, in der Nähe von Brighton!)

Internate sind in der Regel teuer, allein schon weil die meisten Privatschulen sind und ich selten von einem öffentlichen Internat gehört hab!

Ich brauchte ungefähr so den ersten Term (= 3 Monate) um mich überhaupt da einzuleben, da dort eine absolut andere Lebensweise herrscht. Ich glaube, wenn ich nur 3 Monate doch geblieben wäre, hätte ich mit Sicherheit nicht von so einer guten Erfahrung sprechen können wie ich es nun tue!

Wir mussten drei Mal die Woche morgens in die Kirche und dann einmal freitags am Nachmittag! Allerdings war morgens das mehr Assembly und uns wurde nur mitgeteilt wie unser Schulmannschaften gespielt haben am Wochenende oder halt andere wichtige Neuigkeiten!

Joa, der Sport war an meiner Schule sehr hochgeschrieben. Die Sportarten waren auch nach Terms aufgeteilt, d.h. Michaelmas Term (September - Dezember) = Hockey für die Mädchen und Rugby für die Jungs. Lent Term dann Hockey für die Jungs und Netball für die Mädchen und im Summer Term war hauptsächlich Tennis, wobei Schwimmen / Athletics auch sehr hoch für Jungen und Mädchen angeschrieben war!

Musikmäßig hatte unsere Schule ne eigene Band / Big Band / Choir ... joa ...

und halt Drama Productions an denen jeder (wenn er die Auditions bestanden hatte) teilnehmen konnte ...

Hmmm was sonst noch?! Typisch englisches Essen an dass man sich gewöhnen muss, und die frühen Bettzeiten (um 10.15Uhr musste man in der Woche zu Hause sein :s)!!

Joa, das is mal ein grober Überblick ...
Gruß
Ukkat
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Jan 2006 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

frosch, wo warst du denn im Internat gewesen??!

Ich kenn halt das Roedean College in der Nähe von Brighton, wobei ich das nicht wirklich empfehlen würde, weil das so ziemlich die beste Mädchenschule in England ist und man sich demnach auch den Preis des internats vorstellen kann.

Generell würde ich von Auslandsaufenthalten unter 6 Monaten abraten,denn wie frosch gemeint hat, braucht man mind. 3 Monate, um sich überhaupt erstmal einzuleben.

Außerdem gibt es Schulen, die nicht gerne Schüler aufnehmen, die nicht ein Jahr dort bleiben.
Bei meiner Schule war es so, dass sie inzwischen nur noch ausländische Schüler aufnehmen, wenn die mindestens ein Jahr bleiben.
Alle anderen Schüler, die nur 6 Monate oder weniger geblieben sind, sind zu einer anderen Schule gekommen.
Diese war dann dementsprechend überfüllt mit deutschen austauschschülern und da waren 20 davon keine Seltenheit.

Ich hab auch noch Kontakt zu einem Mädchen, die nur von September bis Dezember, also drei Monate in Brighton / England gewesen ist und die kann dir sicher erzählen, dass sich mehr Monate mehr gelohnt hätten.

Außerdem würde ich prinzipiell davon abraten mit einer Freundin ins Ausland zu gehen, denn euer Ziel ist es die Sprache zu lernen und dort auch englische Bekanntschaften zu machen.
Geht ihr allerdings zu zweit an den gleichen Ort, so werdet ihr, schneller als ihr denkt als "Die zwei Deutschen " abgestempelt werden und dann hab t ihr kaum noch eine Chance.

Ich bin damals auf eine staatliche Schule gegangen und wir waren 4 deutsche und es gab viele Briten,die gedacht haben, dass wir vier uns vorher kannten und gute Freunde sind ,dabei waren wir aus ganz Deutschland angereist und haben uns auch erst vor Ort kennengelernt.
Gast






BeitragVerfasst am: 28. Jan 2006 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war 2 Jahre im Internat in England (Abingdon School, Abingdon, Oxforshire) .

Wie Ukkat bereits sagte, ist ein verlaengerter Aufenthalt wuenschenswert - zumindest ein halbes Jahr sollte es schon sein.
Es ist frustrierend, das Land dann zu verlassen, wenn man gerade anfaengt es voll zu "geniessen" ...

Ich wollte ausserdem sagen, dass es um einiges schwieriger ist, gut Englisch zu lernen, wenn man die Versuchung hat, einfach mit seinen deutschen Freunden zu reden - ich weiss noch wie isoliert die "chinesische community" war, obwohl die es natuerlich mit dem Englisch lernen schwieriger haben.

Tja, mit den Preisen kann ich dir leider nicht helfen - mein Internat war (sehr) teuer, von daher wuerde ich eher davon abraten - aber es gibt auch ein paar gute Grammar Schools oder andere oeffentliche Schulen die viel weniger kosten.

Hope that helps,

ACH
Ukkat
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Jan 2006 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Du könntest ja vlt, wenn du unbedingt mit deiner Freundin ins Ausland willst, die gleiche Stadt aussuchen, aber in jedem Fall nicht die gleiche Schule.

Ich kenne menschen, die ein ganzes Jahr in England gelebt haben und am Ende des Jahres nicht eine englische Freundin / einen englischen Freund hatten, weil sie sich halt immer nur mit Deutschen beschäftigt haben und so oberflächlichen Kontakt zu den Briten hatten.

Sowas ist in jedem Fall nicht wünschenswert und ich glaube auch kaum, dass das der Sinn eines Auslandsaufenthaltes ist.
Gast






BeitragVerfasst am: 01. Feb 2006 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war in Hurstpierpoint College, Ukkat!
frosch
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Feb 2006 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Ich war in Hurstpierpoint College, Ukkat!


oh und ich bin frosch von oben Augenzwinkern
Ukkat
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Feb 2006 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

Okay das sagt mir gerade nicht so sehr viel....
Toby



Anmeldungsdatum: 07.02.2006
Beiträge: 1
Wohnort: Bristol

BeitragVerfasst am: 07. Feb 2006 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich besuche derzeit ein internat und muss sagen, dass es sehr gechillt ist!
Mit einer freundin würde ich jedoch nicht dorthin gehen, das bringt nichts...
teuer, ja sehr teuer
trotzdem; hervorragende erfahrungen!
Ukkat
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2006 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

die erfahrungen kannst du ja auch in ner normalen staatlichen schule sammeln. :-)

Sag mal wieviel zahlen deine eltern für den spaß?

Mich hat ja ein Jahr in ner Gastfamilie mit staatl. Schule schon 10000 Euro gekostet.
MeikiSpeiky
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Feb 2006 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

meine nachbarin war für ein trimester drüben. bischöfisches internat, partnerschule von uns. das war schon teuer genug. am besten ist noch man hätte nen sponsor. über sprachreisen bekommt man sowas billiger.
in den drei monaten musste sie keine klausuren schreiben oder sonstiges.
im ganzen halbjahr bekommt man natürlich auch ein zeugnis, deshalb finde ich es ratsamer nur 3 monate zu gehen, denn dann kommt man drum herum.
rechne mit 1000 euro für drei monate, all inclusive
Hoppi
Gast





BeitragVerfasst am: 02. März 2006 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hey ACH,
war auch in Abingdon School, allerdings nur 1 Jahr...zu welcher Zwit warst Du da?
Grüße
Hoppi
ACH (mal wieder als Gast)
Gast





BeitragVerfasst am: 02. März 2006 12:26    Titel: Abingdon Antworten mit Zitat

Ich war 2002-2004 da.

Gruss

ACH
Ukkat
Gast





BeitragVerfasst am: 02. März 2006 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

MeikiSpeiky hat Folgendes geschrieben:
meine nachbarin war für ein trimester drüben. bischöfisches internat, partnerschule von uns. das war schon teuer genug. am besten ist noch man hätte nen sponsor. über sprachreisen bekommt man sowas billiger.
in den drei monaten musste sie keine klausuren schreiben oder sonstiges.
im ganzen halbjahr bekommt man natürlich auch ein zeugnis, deshalb finde ich es ratsamer nur 3 monate zu gehen, denn dann kommt man drum herum.
rechne mit 1000 euro für drei monate, all inclusive


also ich glaub da muss ich nen paar sachen einfach mal klarstellen.
bei den briten ist das nicht so wie hier in deutschland, wo man jeweils zwei halbjahre hat.
die haben da drüben "Terms", die jeweils drei monate gehen.
ich hab nen Zeugnis, was aber kein zeugnis vergleichbar mit deutschland war, im Oktober zum ende des ersten Terms und dann Ende Februar zum ende des zweiten Terms bekommen.
Allerdings war das eigentlich nur ne Übersicht, wie man denn so steht und bei mir hat nen Lehrer nach 2 Monaten auch gesagt, dass er mich notentechnisch nicht einschätzen kann.

Klausuren schreibt man zumindestens in der Oberstufe nur am Ende des Schuljahres, sprich im Mai und Juni.
In Einzelfällen gibts auch im Januar mal Examen.

und ich glaub kaum, dass das ziel eines Aufenthalts im Ausland ist, um alle Klausuren herum zu kommen?!
Auch wenn die 12.klasse dort für mich nicht wichtig war, hab ich alles mitgemacht und alle Exams geschrieben, nicht so wie die zwei anderen Deutschen, die keinen Bock drauf hatten.
Wenn man so rangeht, brauch eigentlich gar nicht zur schule zu gehen, denn für die gings echt um nichts....bisschen motivation sollte schon da sein, da man in den meisten fällen danach ja noch Abi macht.

1000 für 3 Monate mit dem Lebensunterhalt???!! das ist echt zu wenig....ich hab allein im Monat 120 Pfund taschengeld bekommen und für drei Monate sind das schon 360....wo ist denn da das Schulgeld etc. mit drin?!

liebe grüße
moon
Gast





BeitragVerfasst am: 15. März 2006 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollt wissen ob du mit einer organisation in england warst oder hast du das alleine geregelt?

Gruß
Gast






BeitragVerfasst am: 15. März 2006 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

das war an "gast" der auf Hurstpierpoint College war
moon
Gast





BeitragVerfasst am: 15. März 2006 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

das war an "gast" der auf dem Hurstpierpoint College war.

Gruß
moon
Gast





BeitragVerfasst am: 15. März 2006 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

das war an "gast" der auf dem Hurstpierpoint College war.

Gruß
frosch
Gast





BeitragVerfasst am: 20. März 2006 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

moon hat Folgendes geschrieben:
Ich wollt wissen ob du mit einer organisation in england warst oder hast du das alleine geregelt?

Gruß


Hab das über die Organisation "Glasmacher" gemacht ... -> www.glasmacher.de
Mary890
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Apr 2006 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wieviel muss man den so für ein viertel jahr rechnen , wenn man mit dieser organisation fährt?
hab gehört dass die net gerade billig sind, könnte aber bisher noch keine näheren infos zu genauen preisen im i-net finden.
Ukkat
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Apr 2006 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

dir gehts jetzt um ein viertel jahr im internat oder??!

also ich kann dir nichts konkretes sagen, aber ich hab damals für 11 monate england an einer staatlichen schule 10000 euro bezahlt....also solltest du mit etwa soviel bzw. irgendwas zwischen 5000 und 10000 euro rechnen.

Abhängig von dem Internat.

Ich empfehle aber u.a. aus Kostengründen immer eine Gastfamilie, denn so lernt man auch schneller und man lernt die Kultur und die Leute besser kennen.
frosch
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Apr 2006 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm hab damals so um die €25 000 bezahlt für ein Internat - ein Jahr!

Ukkat hat Folgendes geschrieben:

denn so lernt man auch schneller und man lernt die Kultur und die Leute besser kennen.


Hmmm ... ich glaub ich hab das schonmal in diesem thread erwähnt, aber das ist echt Ansichtssache ... ich war wie gesagt in einem Internat und dort lernt man auch ziemlich schnell Leute kennen und die Kultur erst recht, auch aufgrund der weekend activities etc etc ... aber Ansichtssache halt ...
littleMissSun



Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 11. Jun 2007 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde gerne für 2 Jahre in ein englisches Internat gehen um dort mein Bac-Abitur zu machen. Kann mir einer sagen ob englische Examen, etc sehr schwer sind . Oder am besten ob mir jemand ein Beispiel zeigen könnte. Thx im vorraus Thumbs up!
PhilippA



Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12. Jun 2007 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

IB ist anscheinend schwerer als A-levels aber es ist beides zu schaffen. Auch nicht schwerer als ein dt Abitur. Ich wollte nur sagen wer sich von euch für englische internate interessiert hier ist noch eine Organisation. www.stanford-ackel.com
Ukkat
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Jul 2007 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

also ich hab englicshe klausuren zu hause, allerdings sind die 200km weit weg und vor august komm ich da auch net ran.
hab aber auch nur welche für erdkunde und das AS level also die 12.klasse.

eigentlich sind die klausuren net so schlimm, wenn man das jahr über kontinerlich gearbeitet hat...

an internaten kenn ich net viele aus die ryedean schule oder wie sie hieß in der nähe von brighton. zählt aber zu einer der besten mädchenschulen englands, also wahrscheinlich eher nicht deine klasse!
Trecool



Anmeldungsdatum: 08.01.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 08. Jan 2008 15:07    Titel: Kosten??? Antworten mit Zitat

Hey Alle mitreinander
Ich würde auch gerne ein Jahr nach England in ein Internat und habe da schon Abingdon so im Sinn. Wer schon da war, wie viel kostet das so pro Monat??? Viele Grüße und vielen Dank
Trecool
wonghamma



Anmeldungsdatum: 17.02.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2008 22:30    Titel: english boarding schools Antworten mit Zitat

hey trecool,
07/08 kostet abingdon ca. 35000 euro im jahr, also tuition fees und boarding fees miteinander. Natürlich muss man auch noch mit ca. 15 % zusätzlich rechnen für nebenkosten wie aufnahmegebühren, flug, taschengeld, ausflüge und aktivitäten wie instrumentalunterricht etc.
Ich selbst habe auch vor nach der zehnten Klasse (bin jetz in der neunten) auf eine derartige Schule zu gehen wobei ich meine eltern überzeugen muss, mir das zu bezahlen ...
Wie konntet ihr das bezahlen, frosch und ukkat?? ich meine, nicht jeder hat mal so 30000 € locker ...
wär nett wenn ihr mir antwortet.

bis dann
wonghamma
Ukkat
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Feb 2008 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

also ich war nicht im internat gewesen, sondern kannte nur jemanden, der das so gemacht hat...
ich war in einer gastfamilie gewesen und hab ne reguläre Schule in Brighton besucht.
meine eltern haben vorher gespart, weil die genau wussten, dass ich ins Ausland will.
10000 euro für das Jahr ansich und dann kannst du vielleicht noch 5000 euro für alles drum herum bedenken...
ich bin halt in den ferien ständig verreist gewesen und hab im monat 200 Euro taschengeld gekriegt, was aber teilweise echt schon zu viel war, wenn man in einer Gastfamilie wohnt.

billig ist das alles auf jeden fall nicht!
Jobben ist auch ne möglichkeit, man findet auch Arbeit als Deutscher, muss aber einige Voraussetzungen erfüllen: englisches Konto z.b.
Jasmin
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jun 2009 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

MeikiSpeiky hat Folgendes geschrieben:
meine nachbarin war für ein trimester drüben. bischöfisches internat, partnerschule von uns. das war schon teuer genug. am besten ist noch man hätte nen sponsor. über sprachreisen bekommt man sowas billiger.
in den drei monaten musste sie keine klausuren schreiben oder sonstiges.
im ganzen halbjahr bekommt man natürlich auch ein zeugnis, deshalb finde ich es ratsamer nur 3 monate zu gehen, denn dann kommt man drum herum.
rechne mit 1000 euro für drei monate, all inclusive



Bei welcher schule war denn deine nachbarin?? ich bin jetzt 15 jahre alt und in der 9 aber da ich nächstes jahr in die 10 komme wollte ich auch ein halbes jahr nach england oder so...es war schon schwer meine mutter zu überreden aber wenn sie auch noch sieht wie teuer es ist darf ich bestimmt nicht mehr...kennt einer von euch einen billigen? und da ich so gut wie kein englisch spreche habe ich mir gedacht das man es lernt wenn man nach england geht oder ist es eine schlechte idee (ich möchte englisch wenigstens etwas können. wir hatten in der schule sehr viel englischausfall -.-)?? :S
christianS.
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Nov 2009 23:44    Titel: Internat England Antworten mit Zitat

Ich war in einem Internat in England. Ich wurde von der Internatsberatung S & W Internate dorthin vermittelt. Sie haben mir mehrere Schulen vorgestellt und mir geholfen, die termine zu vereinbaren. Außerdem haben sie mir dann später bei Problemen geholfen, wie Zeugnisanerkennung usw.

Also ich kann die Vermittlung sehr empfehlen und die vermittlung ist auch gar nicht teuer kostet nur 100 € für den Schüler......


Die Seite ist ww.internationaleschulberatung.de

liebe grüße

christian
dömdöm
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Jun 2010 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

ich war für 1 term (3 monate) in einem internat drüben. hat umgerechnet um die 11 000 gekostet. außerdem haben sich noch große nebenkosten ergeben, insgesamt 4-6 flüge (je nach dem ob man sich einen exeat = freies wochenende nimmt), die schuluniform die, zumindest bei uns sehr umfangreich war, taschengeld etc. .
zu den examen - in deutschland war ich in der 10. (15 j.) und bin dann in england ins year 12 gekommen, wo die ersten geschrieben wurden (allerdings nicht ib). die waren, verglichen mit den deutschen, extrem einfach und basierten auch zu großen teilen auf auswendig gelerntem.
ich kann aber nur sagen, dass 3 monate eindeutig zu kurz sind, man hat sich dann, wie bereits von anderen gesagt, grade erst eingelebt und freunde gefunden. auch die schulauswahl verkleinert sich enorm wenn man nur so kurz geht, die wirklich guten internate nehmen einen erst bei 1-2 jahren, zudem muss man sich teilweise 1-1,5 jahre zuvor anmelden.
wegen der kosten - ich würde raten es mit einem (teil-)stipendium zu versuchen. auch wenn man in deutschland vll nicht herausragend in der schule ist kann das in england schon ganz anders aussehen. man muss im grunde nur ein gutes fach haben, sich vom betreffenden lehrer ein empfehlungsschreiben holen, ein interview überstehen und evtl. einen test machen soweit ich weiß, wenn man in irgendeiner sportart wirklich gut ist geht es in einigen schulen (wie meiner) sogar noch einfacher. aber auch die hürden für so ein stipendium variieren natürlich von schule zu schule. bei uns war es wohl ziemlich leicht, hat mich damals extrem geärgert, dass ich das nicht versucht habe.
so, zu guter letzt zu der sache mit dem zu zweit fahren Big Laugh hätte ich damals auch gerne gemacht, ist allerdings im nachhinein gut, dass es nicht geklappt hat. wir hatten an unserer schule ziemlich viele deutsche, zu denen ich mich, zumindest am anfang, stark hingezogen gefühlt habe. doch ich habe gemerkt, dass die engländer zwar nicht genervt waren, aber es dann soetwas wie ein "parallelleben" wurde. es gab halt die deutschen, die chinese und die engländer, die sich untereinander zwar gegrüßt haben, aber nicht wirklich befreundet waren. ich denke wenn man gleich mit einer freundin anreist gibt es den gleichn, wenn nicht sogar stärkeren effekt. hab mich dann eher davon abgewandt was eine gute idee war, auch wenn ich die deutschen freundschaften die ich gemacht habe in keinster weise missen möchte. Prost

huch, langer text... grübelnd
ich hoffe ich konnte helfen (:
dömdöm
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Jun 2010 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

auch wenn schon vier jahre seit der eigentlichen frage vergangen sind Big Laugh
mariiia
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jul 2010 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

@ dömdöm:

Dürfte ich denn wissen auf welchem Internat du warst und ob du danach iwie den Anschluss an deinen "alten" Freundeskreis verloren hast? Das wäre nämlich die größte Sorge meiner Eltern ;-) ...

LG
MI
Administrator


Anmeldungsdatum: 22.01.2005
Beiträge: 1140
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2010 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

mariiia hat Folgendes geschrieben:

... ob du danach iwie den Anschluss an deinen "alten" Freundeskreis verloren hast? Das wäre nämlich die größte Sorge meiner Eltern ;-) ...


Wenn deine Freunde danach nicht mehr deine Freunde sein wollen, dann sind es nicht deine Freunde.

Andererseits gibt es Post und Internet um mit seinen Freunden in Kontakt zu bleiben. Natürlich kann es passieren, dass man vielleicht mit einigen Freunden nicht mehr ganz so eng zusammenhängt wie vorher (oder in deren Freundeskreis ein paar andere Leute hinzugekommen sind, weggefallen sind, etc.) - aber das kann immer passieren und hat mit der natürlichen Entwicklung des Menschen zu tun.

Dass man, wenn man zurückkehrt, völlig den Anschluss an die alten Bekannten und Freunde verloren hat ist völlig absurd. Ich kenne keinen Fall, wo so etwas passiert ist und ich selbst war zweimal (4 Monate und 6 Monate) im Ausland, aus meiner Familie waren zwei weitere Geschwister 6 Monate im Ausland, aus meinem Freundeskreis in der Schule zwei weitere für sechs Monate und einer für ein Jahr, etc.

Gruß
MI
~Tini~



Anmeldungsdatum: 04.08.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 04. Aug 2010 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Leute!
Ich schreibe an meine Uni eine Hausarbeit über Privatschulen bei der ich ein deutsches und ein britisches Internat vergleichen wollte. Dazu benötige ich eure Hilfe!!! Wollte in der Hausarbeit auch Erfahrungsberichte mit reinschreiben.
Weiß leider noch nich genau, welches Internat aus England ich nehmen möchte.
Wenn ihr in einem Internat in England wart, dann würde ich euch bitten, mir zu schreiben ([email protected]). Es muss auch kein langer Text sein, sondern nur eure Erfahrungen, Erlebnisse, Unterschiede zu deutschen Schulen usw. NAtürlich dürft ihr nicht den NAmen eurer Schule vergessen ;-)

Danke schonmal im Voraus!!!!!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Landeskunde

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge staatliche Internate England 0 Gast 2013 03. Jul 2016 17:23
Nalia Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Brieffreund/in aus England/USA ohne registrieren/anmelden 0 Gast 2902 15. Okt 2011 18:42
Smiley Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sprachreise nach England 4 Jani 4620 21. Jun 2012 14:47
ronnie Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Reise nach England 0 Pablo 2252 26. Feb 2011 11:17
Pablo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge E-Mail Freundin in England Welches E-Mail Programm verwen 3 Schneweldo 2913 07. März 2010 12:18
kadda:P Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge England und Irland? 25 Thomas 11214 02. Okt 2005 06:54
MacHarms Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wichtig: Diktate-Sammlung 22 Thomas 168362 12. Jun 2018 14:51
loksana88 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verhältnis zwischen Regierung und Monarchie in England 6 mR.oRange 8144 02. Jul 2005 13:16
MacHarms Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sprachreise nach England 4 Jani 4620 21. Jun 2012 14:47
ronnie Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge England (600 BC. - 1066 A.D) 3 Leah 4311 15. Feb 2009 16:40
Leah Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Wichtig: Diktate-Sammlung 22 Thomas 168362 12. Jun 2018 14:51
loksana88 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge England und Irland? 25 Thomas 11214 02. Okt 2005 06:54
MacHarms Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verhältnis zwischen Regierung und Monarchie in England 6 mR.oRange 8144 02. Jul 2005 13:16
MacHarms Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sprachreise nach England 4 Jani 4620 21. Jun 2012 14:47
ronnie Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge England (600 BC. - 1066 A.D) 3 Leah 4311 15. Feb 2009 16:40
Leah Letzten Beitrag anzeigen